Wo versteckt sich SEO in Webtexten?

Um Deine Website zu optimieren, musst Du zuerst am Inhalt und an den Texten arbeiten. Als Webtexterin helfe ich mit Content-Ideen, SEO und beim Schreiben.

Keywords

Möchtest Deine Website optimieren, um im Internet zu verkaufen, solltest Du Deine Worte der Denkweise Deiner Kundschaft anpassen so, wie Du ihr Deine Kleidung anpasst. Keywords helfen Dir dabei, die Bedürfnisse von Menschen zu durchschauen. Meine Kunden fragen mich manchmal, ob ich ihre Web-Texte für Suchmaschinen optimieren würde. Natürlich recherchiere ich die Keywords, bevor ich einen Text schreibe. Das mache ich aber nicht für Suchmaschinen, sondern für Menschen: Für Dich und Deine Interessenten, damit letztlich Euer beider Bedürfnisse befriedigt werden.

Deshalb bringt es nichts einfach nur Keywords, wie mit dem Salzstreuer, in einem nicht weiter durchdachten Text zu verteilen. Willst Du Menschen für Dich gewinnen, sollen sie Dich nicht finden, sondern sich von Dir abgeholt fühlen. Die Suchmaschine ist ein Mittler in diesem Spiel.

Alt-Texte

Wie die Meta-Texte bieten auch die Alt-Tags eine prima Möglichkeit, Keywords unterzubringen. Mit Alt-Tags beschreibst du für Suchmaschinen und Sehbehinderte, was auf einen Foto gezeigt wird. Das Eingabefeld für Alt-Tags  befindet sich meistens direkt im Bearbeitungsbereich des jeweiligen Fotos. Für Sehbehinderte existiert eine Funktion, die Alt-Texte vorliest. Denk an sie, während du formulierst. Suchmaschinen tun das auch und belohnen sogenannte «barrierefreie Websites» mit besseren Rankings.

H-Tags

Besonders bedeutsam für SEO sind die H-Tags. Mit ihnen markieren wir Headlines und Zwischentitel. Daran erkennt der eilige Bot eine Botschaft, die lautet: «Lies, das! Hier ist das wichtigste Keyword drin.» Jede Seite sollte mit einer H1-Überschrift versehen sein, die das wichtigste Keyword enthält. Zwischentitel gewichtest du mit einer Hierarchie von H2 bis H4.

Content Produktion

Wie viel Mühe Du in SEO und die Produktion von mehr Inhalt (Content Produktion) investieren musst, um deine Website zu optimieren, hängt davon ab, wie gut Deine Mitbewerber im Web stehen. Willst Du nach oben kommen, musst Du besser sein als sie. Besser sein heisst: Auf die Kundenbedürfnisse abgestimmte Inhalte ausführlicher, interessanter, engagierter behandeln als alle andern. Ich empfehle, für jedes wichtige Keyword mindestens eine eigenständige Unterseite zu planen und sie mit relevantem Inhalt zu füllen. Das ist viel Arbeit, die sich aber lohnt.

Backlinks

Suchmaschinen zählen und beurteilen die Links, die auf deine Website führen. Je mehr es sind, desto besser. Google-Bots gewichten nicht nur die Anzahl, sondern auch die Qualität der Links. Die verlinkten Websites müssen in einem echten Zusammenhang miteinander stehen. Die Informationen sollten einander ergänzen. Auch Du kannst Links auf Websites setzen, die Deine Infos ergänzen. Auch wenn dies seomässig nicht so sehr ins Gewicht fällt, wie Backlinks, wird es gern gesehen.

Die eigentliche Herausforderung ist, an echte Backlinks heranzukommen. Der sicherste und erfolgreichste Weg ist, Inhalte anzubieten, auf die Unternehmer, Experten oder Kunden aus Deinem Geschäftsumfeld gerne verweisen.

Die Sprache im Web: Dem Journalismus nahe

Bleistifte zur Illustration des Themas Texte

Das Internet ist ein Medium, aus dem Menschen in erster Linie Informationen beziehen. Die Sprache, die wir im Web verwenden, liegt dem Journalismus daher näher als der klassischen Werbung. Das zeigen auch zwei der drei folgenden Regeln, nach denen Du den Inhalt einer Website beurteilen und optimieren kannst.

Botschaft

User scannen einen Web-Text, bevor sie ihn lesen. Darum müssen die ersten Worte eine eindeutige, leicht verständliche Botschaft enthalten, die das Interesse weckt. Mache den Nutzen Deines Angebotes sofort erkennbar.

Glaubwürdigkeit

Auf Websites gilt es, jede Behauptung zu beweisen. Dies gelingt mit Fallbeispielen, Arbeitsproben, Experten-Tipps, Tutorials oder Fachbüchern. Mit beweisbaren Inhalten entstehen Websites, denen man vertraut.

Call-to-Action

Web-Texte, insbesondere auf Landingpages, schliessen mit einer «Cta» erfolgreicher ab, als ohne. Eine Call-to-action ist ein deutlicher Aufruf zum Handeln, wie dieser: Mach Deine Website zum Verkaufsmotor.

Mehr über Content-Marketing erfahren

Website optimieren
Newsletter und Blogs
Conversions
Bernadette Dettling ist Texterin, Webtexterin, SEO-Texterin in Freienstein, Zürich

Lerne mich in einer ersten, kostenlosen und unverbindlichen Beratung kennen. Ist Dein Projekt der Relaunch einer Website, erhältst Du schon im ersten Gespräch individuelle SEO-Tipps, eine Beurteilung der bisherigen Website-Struktur und der Sprache.