Ich bin Web-Texterin, Journalistin und mehr.
Seit 1994 in der Welt der Wörter.

Ich bin keine klassische Werbetexterin, die man anhand ihrer Anzahl Agenturjahre messen kann. Ich bin eine Marketing-Allrounderin: von Beruf Tourismusfachfrau mit praktischer Erfahrung an der Verkaufsfront, ausgebildet, um ein eigenes Reisebüro zu führen. Doch lotste mich die Freude am Schreiben in die Welt der Wörter. Hier lebe ich auf: seit 1994 neben- und seit 2000 hauptberuflich.

Das ist typisch für mich

kritisch hinterfragen, offen reden, beim Schreiben die Welt um mich herum vergessen

Das ist mir wichtig

vertrauensvolle, konstruktive Zusammenarbeit auf Augenhöhe

Das fasziniert mich

wie Marken, Werbung und Worte Menschen überzeugen

Laufbahn

Eigentlich wollte ich schon immer beruflich schreiben. 1994 holte ich im Reisejournalismus Anlauf und landete eher unerwartet bei einer Tageszeitung. Dort blieb ich Lokalredaktorin bis ich Mutter wurde. Mit Diplomen in Content Marketing und SEO-Texten, einem privaten Coaching durch einen erfahrenen Werbetexter sowie einem CAS in Marken- und Werbepsychologie machte ich mich 2015 selbständig.

Traumreise
Freudentanz
Glücksfall
Aha-Erlebnisse

Die Highlights

1996 schickte mich der damalige Chefredaktor der Schweizer Touristik auf meine erste Pressereise. Eine Traumreise auf die Cayman Islands. Unter Palmen, mit Sicht aufs blaue Meer, erzählte mir eine Freelance-Texterin begeistert von ihrem Alltag. Zukunftsmusik in meinen Ohren.

Im Jahr 2000 hüpfte ich vor Freude durch die Wohnung, als ich die Zusage für eine Stelle als Redaktorin beim Zürcher Unterländer bekam.

Mit der Presse ging es abwärts, die Online-Medien waren im Vormarsch und ich wollte zurück ins Marketing. 2015 lernte ich Suchmaschinenoptimierung und Content Marketing und bekam nach dem Kurs ein Coaching vom GoogleAds-Dozenten – ein Glücksfall und der Startschuss in die Selbständigkeit.

Das effizienteste Werkzeug, die meisten Aha-Erlebnisse und die wertvollste Erfahrung in meiner beruflichen Laufbahn bescherte mir das CAS Marken- und Werbepsychologie der FFHS im 2020. Sie können sich nicht vorstellen, wie viel einfacher das Werben fällt (und das ohne zu manipulieren!), wenn man ein Bisschen etwas von Psychologie versteht.

Foto von Bernadette Dettling mit CAS Marken- und Werbepsychologie